28.07.2018 Ein Ort mit Grazie

Unseren Aufenthalt in Crotone beschließen wir mit einem Abendessen im Ristorante SALVIA MENTA E ROSMARINO (Salbei, Minze und Rosmarin) in der Viale Cristoforo Colombo79, gleich neben dem Europcar-Autoverleih.

Wir sind die ersten Gäste, doch bis auf zwei Tische ist bereits alles reserviert und wir haben Glück, noch einen Platz auf der Terrasse vor dem Lokal zu ergattern. Weiterlesen

24.07.2018 Von Giganten, Trulli und Höhlenmenschen

Am Montag, dem 16. Juli, verlassen wir Marina di Leuca in Richtung Crotone mit dem festen Vorsatz, bald wieder nach Apulien zurückzukehren.

Um fünf Uhr starten wir unseren „Oscar“, der mangels Wind wieder einmal das Segel ersetzen muss.

Um 7:45 Uhr – wir haben bereits 15 Meilen geschafft – bekommt Oscar einen „Rappel“, stottert rum und atmet wie ein Asthmatiker. Weiterlesen

15.07.2018 Seitenwechsel

Unser letztes Abendessen in Griechenland gestaltet sich kulinarisch „gespalten“. Der Käptn entscheidet sich für Souflaki, ich nehme Spaghetti mit frischen Tomaten und Basilikum. Während wir auf der Terrasse der kleinen Taverne essen, läuft das WM-Fußballspiel England gegen Kroatien.

Wir gönnen dem besten Team den Sieg, doch um uns herum ist alles für Kroatien. Klar, ist halt auch Balkan! Und der „kocht“ bei jedem Angriff und bei jedem Torschuss der Kroaten, die verbissen um den Sieg kämpfen und schließlich gewinnen.

Am nächsten Morgen werfen wir um halb sieben den Motor an. Während die Sonne hinter uns aufgeht, streben wir nach Westen.

Die bizarren Klippen an der Westküste von Othoni Weiterlesen

11.07.2018 Last Stop: Othoni

Nach dem Fußball-Krimi Russland gegen Kroatien verlassen wir am Montag die schönen Sivota-Inseln. Obwohl es noch sehr früh am Morgen ist, steht Wilfried von der MoWi auf der Mole, schießt ein Abschiedsfoto und winkt uns hinterher.

Wir nehmen direkten Kurs auf Korfu-Stadt und erreichen um die Mittagszeit das Ak Sidero mit der imposanten venezianischen Zitadelle und dem Leuchtturm.

Über der Bucht Ormos Garitsas westlich des Ak Sidero landen und starten unaufhörlich die Flugzeuge, denn der Flughafen ist ganz in der Nähe. Hier wird Wilfried am Wochenende vor Anker gehen, um seine Frau Moni an Bord zu nehmen. Schönen Urlaub euch beiden!

Die venezianische Festung auf Ak Sidero Weiterlesen

06.07.2018 Die Leichtigkeit des Seins

Der letzte Tag im Juni soll auch unser letzter in Lefkas sein.

Bis zehn Uhr müssen wir die Marina verlassen. Doch um halb zehn ist unsere neue Starter-Batterie noch immer nicht an Bord.

Also noch mal beim Schiffshändler anrufen und Druck machen.

Ja, es käme gleich jemand. Wir sollten die alte Batterie schon mal ausbauen.

Gesagt, getan. Nach zehn Minuten steht die alte Batterie auf dem Steg. Weiterlesen