19.09.2018 Auf eine Pizza nach Neapel

Am Montag, den 10. September verlassen wir um 7:00 Uhr morgens Salerno.

Noch einmal geht es an der Amalfi-Küste entlang und an den Sirenen-Inseln vorbei. Doch heute strahlen sie nicht wie am vergangenen Wochenende, denn der bedeckte Himmel legt einen leichten Grauschleier über Land und Meer.

Wir sind ein bisschen wehmütig. Nein, eher nachdenklich.

Seit wir Griechenland verlassen haben, denken wir bei jedem Abschied, dass wir diesen Ort wahrscheinlich nie wiedersehen werden. Wenn früher, als wir noch jung waren, der Urlaub zu Ende ging, hatten wir nie solche Gedanken. Da freuten wir uns bei der Abreise schon auf das nächste, neue Urlaubsziel. Mit zunehmendem Alter ticken wir anders und ertappen uns oft bei Gedanken wie diesen:

Das letzte Mal griechischer Bauernsalat in der Taverne auf Othoni. Das letzte Mal vom Cockpit aus der Blick auf den Stromboli. Das letzte Mal Aperol Spritz in der schönen Marina von Vibo Valencia…. Weiterlesen

24.08.2018 Auf der Flucht

Es ist ätzend!

Jeden Tag kündigt der Wetterbericht spätestens ab Nachmittag Gewitter für Sizilien an. Sightseeing ist jetzt zweitrangig. Allein das Wetter bestimmt die Reiseplanung.

Unterwegs beäugen wir misstrauisch die Wolkenberge, die sich um uns herum auftürmen. Wo kommen sie her? Wo ziehen sie hin?

Weiterlesen

28.07.2018 Ein Ort mit Grazie

Unseren Aufenthalt in Crotone beschließen wir mit einem Abendessen im Ristorante SALVIA MENTA E ROSMARINO (Salbei, Minze und Rosmarin) in der Viale Cristoforo Colombo79, gleich neben dem Europcar-Autoverleih.

Wir sind die ersten Gäste, doch bis auf zwei Tische ist bereits alles reserviert und wir haben Glück, noch einen Platz auf der Terrasse vor dem Lokal zu ergattern. Weiterlesen

24.07.2018 Von Giganten, Trulli und Höhlenmenschen

Am Montag, dem 16. Juli, verlassen wir Marina di Leuca in Richtung Crotone mit dem festen Vorsatz, bald wieder nach Apulien zurückzukehren.

Um fünf Uhr starten wir unseren „Oscar“, der mangels Wind wieder einmal das Segel ersetzen muss.

Um 7:45 Uhr – wir haben bereits 15 Meilen geschafft – bekommt Oscar einen „Rappel“, stottert rum und atmet wie ein Asthmatiker. Weiterlesen

29.06.2018 All is lost!

In der Taverna Porto auf Zakynthos lodert schon das Feuer im Grillkamin, als wir auf der überdachten Terrasse vor dem Flachbildschirm Platz nehmen. Kurz darauf setzt sich ein junges deutsches Paar aus Ratingen an den Nebentisch. Einen Tisch weiter kommt ein Paar aus der Schweiz dazu. Alle warten gespannt auf den Anpfiff des WM-Vorrundenspiels Deutschland gegen Schweden.

Die Schweizer wollen nicht so recht raus mit der Sprache, wem sie die Daumen drücken. Sind eben eine „neutrale Nation“. Die junge Frau aus Ratingen hüllt sich derweil in eine große schwarz-rot-goldene Flagge. Sie ist ein echter Fußballfan und fiebert die ganze Zeit mit, während Deutschland eine Chance nach der anderen durch die Lappen geht und Schweden das erste Tor schießt. Weiterlesen