28.05.2018 Kreta

Am 22. Mai verlassen wir Monemvasia und machen uns auf den Weg nach Kreta.

Bis zum gefürchteten Kap Maleas an der Fingerspitze des peleponnesischen Zeigefingers weht nur eine leichte Brise. Doch kaum haben wir das Kap umrundet und den Mönchen in ihrer Einsiedelei da oben zugewunken, sausen die Böen von hinten in unsere Segel, dass er nur so kracht.

Kap Maleas

Dann dreht der Wind immer mehr auf Süd, so dass wir es gerade noch schaffen, auf direktem Kurs Diakophti an der Ostseite der Insel Kythira anzulaufen.

Weiterlesen