05.07.2013 – Auf der Düne

Nachdem wir heute Morgen wichtige Nahrungsmittel in flüssiger und fester Form gebunkert hatten, sind wir mit der kleinen Fähre für 5 Euro pro Person (Hin- und Rückfahrt) auf Helgolands Düne übergesetzt. Weißer Strand, blau-grünes  Wasser und gleißendes Sonnenlicht überall! Auf dem Strand Gruppen von  Kegelrobben und Seehunden, die in der Sonne dösten oder im Wasser planschten. Einige ganz Mutige schwammen an die Badenden heran und beäugten sie  neugierig. In der Nähe des kleinen Flugplatzes brüteten die Heringsmöwen. Ihre puscheligen Küken piepten ununterbrochen nach Futter, die Alten warnten sie vor uns, waren aber überhaupt nicht angriffslustig. Die Tiere auf Helgoland sind übrigens überhaupt nicht scheu. Ob Amsel, Star, Möwe oder Robbe, sie scheinen keine schlechten Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben.

Nachdem wir die Düne umrundet und ordentlich Sonne getankt hatten, kehrten wir wieder zum Felsen zurück. Heute werden noch schön essen gehen und einen letzten leckeren Mojito oder Caipi genießen, bevor es morgen mit dem Ziel  Norderney weitergeht.

Die Düne

Seehundgymnastik

Elegante Linienführung

Kegelrobben-Baby

Heringsmöven mit Küken

Gebunkert

Gebunkert

Eine Antwort

  1. Das lustige Tier auf Bild Nr. 5 hat seine Scheu wohl noch nicht ganz überwunden. Aber Ihr seid ihm schon erstaunlich nah auf den Pelz gerückt!

Hinterlasst uns einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: